Montag, 20.11.2017
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



Bundesumweltministerium

Bundesumweltministerium

EKM

EKM



Klimaschutz

EKM Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten


Der Flecken Adelebsen und EKM fördern innovative Projekte für den Klimaschutz

Seien Sie kreativ und finden Sie Lösungen!

Als Auftraggeber eigener Baumaßnahmen und durch die lokale Förderung von Umweltprojekten haben wir als Flecken Adelebsen direkten Einfluss auf den Klimaschutz. Durch die finanzielle und fachliche Unterstützung der EKM Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten gGmbH ist es uns möglich, Maßnahmen umzusetzen, die einen effizienten Umgang mit Energie fördern.

Gestalten Sie Energieeffizienz aktiv mit!

Wir suchen das innovativste Projekt für den Klimaschutz. Sie haben eine Idee, die
- einen effizienteren Umgang mit Energie,
- die Schonung der natürlichen Ressourcen und/ oder
- die Verringerung von Kohlendioxid-Emissionen
ermöglicht?

Reichen Sie diese über den Förderantrag der EKM zusammen mit einer individuellen Beschreibung Ihrer Maßnahme bei uns ein. Wir prämieren die innovativste Idee und setzen damit ein Zeichen für den Energiewandel im Flecken Adelebsen.

Hintergrund:
Interessierte Kommunen und die EnergieNetz Mitte GmbH haben eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung des Klimaschutzes ins Leben gerufen: Die EKM Energieeffizienz Kommunal Mitgestalten gGmbH wird künftig unter Federführung der Kommunen konkrete Projekte der Allgemeinheit finanziell unterstützen, die für einen wirksamen Klimaschutz in den Städten und Gemeinden der Region sorgen.

Kassel, 6. Oktober 2014

Eine Verlinkung zur Internetpräsens der EKM finden Sie direkt rechts auf dieser Seite.

Ansprechpartner vor Ort ist Frau Wendt, wendt@adelebsen.de, Tel.: 05506-89732


Klimaschutzinitiative




Adelebsen, 04.07.2012

Flecken Adelebsen
Die Bürgermeisterin
Pressemitteilung
Erstes Klimaschutzprojekt realisiert



Der Flecken Adelebsen wird in Zukunft auch seinen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Energie soll effizienter eingesetzt werden. Dadurch soll der Ausstoß des klimaschädlichen Kohlendioxid reduziert werden. „Um einen ersten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, hat der Rat des Flecken Adelebsen beschlossen, die Straßenbeleuchtung zu modernisieren und damit den Stromverbrauch zu senken“, erklärte Bürgermeisterin Dinah Stollwerck-Bauer in einer Mitteilung. Aufgrund dieser Initiative sind beim Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit Fördermittel zur Sanierung der Straßenbeleuchtung beantragt und auch bewilligt worden. Mit den Fördermitteln aus der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums und dem finanziellen Eigenanteil der Gemeinde konnten insgesamt 51 Lampenköpfe mit der energieeffizienten Schuch Aufsatzleuchte mit Highpower-LED ausgestattet werden.Diese Maßnahme wird in Zukunft nicht nur den Stromverbrauch, die Kosten sondern auch die CO² Emissionen nachhaltig um 60% senken.

Bürgermeisterin Stollwerck-Bauer sagt zum Klimaschutz: „ Energiewende und Klimaschutz beginnen vor Ort. Nur wenn die Kommunen Hand in Hand mit Bund und Land zusammenarbeiten, ist die Energiewende zu schaffen. Der Flecken Adelebsen will nicht nur reden, sondern auch handeln. Irgendwo muss man anfangen, weitere Projekte werden folgen.“

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesumweltministeriums. Mit der Klimaschutzinitiative setzt die Bundesregie-rung die Erlöse aus dem Handel mit CO2-Emissionsrechten gezielt für den Klima-schutz ein.

gez. Unterschrift
Dinah Stollwerck-Bauer
technische Darstellung der Leuchten


Druckversion anzeigen