Freitag, 22.09.2017
Textversion ᅵ Suche ᅵ Sitemap

Flashticker



virtuelles Rathaus

virtuelles Rathaus

Flüchtlingshilfe Göttingen


Naturpark Münden

Naturpark Münden

Veranstaltungen

Veranstaltungen

Kulturserver

Kulturserver

Cinemax

Cinemax

Stadthalle Göttingen

Stadthalle Göttingen

Tierarzt Onlineverzeichnis


Junges Theater

Junges Theater



Bürgerbus für Adelebsen

Dreiklang im Quartier – Kommune, Kirchengemeinde, Diakonie

Am vergangenen Freitag stellten Kommune und Kirche im Rahmen der Quartiersversammlung ihr Projekt „Win-Win Modelle zwischen Rathaus und Kirche“ vor.

Eine von der Klosterkammer finanzierte Vorstudie hat gezeigt, dass viele Nachhaltigkeitspotenziale effektiver in Zusammenarbeit zwischen Kirche und Gemeinde gehoben werden können. In diesem Sinne sollen Projekte entwickelt und erprobt werden. Als Projektträger fungiert das INEP Institut Oldenburg gGmbH. Adelebsen ist eine von vier beteiligten Kirchengemeinden. Pastorin Julia Frydetzki bestätigt: „Es ist ein wirklich tolles Projekt.“


Ein wesentlicher Teil dieses Projektes behandelt die Mobilität. Eine Befragung der Bevölkerung hat bereits stattgefunden. In einem Fragebogen wurde nachgefragt, welche Fahrten notwendig bzw. gewünscht sind. Deutlich wurde, dass die Bürger und Bürgerinnen insbesondere von den sechs Ortsteilen nach Adelebsen fahren wollen, um dort zum Arzt, in die Apotheke, zum Einkaufen oder in die Post fahren zu können.

Dieser Bedarf soll mit einem E-Bus gedeckt werden. Ludger Temme, Geschäftsführer der Diakonie Adelebsen, erklärt „Der Verein Diakonischer Pflegedienst Adelebsen u.U. e.V. steht in Planungen künftiger Stromproduktion durch Solartechnik. Damit sollen die Weichen für eine künftige E-Mobilität des unternehmenseigenen Fuhrparks der Diakonie Adelebsen gestellt werden und wenn möglich für den E-Bürgerbus.“ Für den Betrieb des E-Bus werden 25 Ehrenamtliche gesucht, die den Bus fahren. Sie benötigen lediglich einen „normalen Pkw-Führerschein“.
Des Weiteren muss ein Verein gegründet werden. Mitglieder sind herzlich willkommen. Interessierte Fahrer und Mitglieder melden sich bitte unter:
pfarramt@ev-kirche-adelebsen.de, für weitere Rückfragen steht auch Pastorin Julia Frydetzki, Tel. 0550/6363 zur Verfügung.

Die Kosten für eine Fahrt werden im Rahmen des Nahverkehrstarifs liegen. Es ist beabsichtigt, dass der Bus etwa 33 Haltestellen in Adelebsen, Erbsen, Lödigsen, Wibbecke, Barterode, Gütersen und Eberhausen anfährt. Die genauen Standorte stehen noch nicht fest. Es besteht die Möglichkeit, am nächsten Workshop teilzunehmen. Dieser finden am 25.09.2017 um 18 Uhr im Wintergarten der Diakonie statt.


gez. Holger Frase

Bild